Logo des Mitteldeutschen Netzwerk Rapid Prototyping – ENFICOS Logo Hochschule Merseburg (FH) Logo Merseburger Innovations- und Technologiezentrum
Rückschau 7. Merseburger Rapid Prototyping Forum

Zum 7. Mal - Merseburger Rapid Prototyping Forum lockte am 10. Oktober 2013 wiederum zahlreiche Fachleute an die Hochschule

Seit über 25 Jahren werden die generativen Verfahren für die verschiedensten Bereiche und Produkte genutzt. Die Hochschule Merseburg führte mit Unterstützung des Mitteldeutschen Netzwerkes Rapid Prototyping – enficos und der Merseburger Innovations- und Technologiezentrum GmbH (MITZ) nunmehr zum siebten Mal ein Forum für die neuesten Trends im 3D-Druck durch.

Dank der Terminwahl während des Semesters waren diesmal auch zahlreiche Studenten zu den Vorträgen und an die Ausstellungsstände gekommen. Zu Rapid Prototyping / 3D-Druck gab es interessante Themen für alle Teilnehmer.

Am Ende des ersten Blockes nutzten vor der Mittagspause zahlreiche Tagungsteilnehmer die Möglichkeit, sich die neuen RP-Laborräume an der Hochschule Merseburg und den ego.-INKUBATOR „Rapid Prototyping“ anzusehen. Dieser wird im Rahmen des Programms „ego.-INKUBATOR“ des Ministeriums für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt gefördert und kann unter fachlicher Anleitung durch die RP-Experten zu 3D-CAD, Rapid Prototyping und Nachbearbeitung jederzeit durch Existenzgründungswillige genutzt werden.

An der begleitenden Ausstellung mit Produktpräsentationen und Postern nahmen in diesem Jahr 19 Firmen, Forschungseinrichtungen und Verbände teil. Sie boten den mehr als 70 Besuchern interessante Möglichkeiten für Fachgespräche und die Anbahnung von Kooperationen.

Interessenten finden auf der Homepage des Netzwerkes weitere Informationen zum Mitteldeutschen Netzwerk Rapid Prototyping und den RP-Foren.

 

Inkubator Rapid Prototyping an der Hochschule Merseburg
[
gefördert im Rahmen des Programms „ego.-INKUBATOR“ des Ministeriums für Wissenschaft und Wirtschaft des Land Sachsen-Anhalt]


Der Inkubator Rapid Prototyping ist insbesondere auf Nutzer aus den Bereichen Kunst, Design und Ingenieurwissenschaften zugeschnitten, um kreative Geschäftsideen zu entwickeln und diese in der Vorgründungsphase technologisch und unternehmerisch zu optimieren und zu erproben.

Zielgruppen:

  • Studenten,
  • wissenschaftliche Mitarbeiter und
  • Absolventen (max. 5 Jahre nach Studienabschluss),
  • wissenschaftliches Personal der Hochschulen und Mitarbeiter anderer wissenschaftlicher Einrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt während der Vorgründungsphase,
  • Unternehmer, wenn aus der Nutzung des Inkubators kein wirtschaftlicher Vorteil für den Teilnehmer entsteht

Der Inkubator Rapid Prototyping bietet den Teilnehmern sowohl die erforderliche Labor- und Büroinfrastruktur incl. hochwertiger Gerätetechnik als auch eine umfassende Betreuung der Innovationsideen aus technologischer und unternehmerischer Sicht, um unabhängig von den in Lehre und Forschung eingesetzten Anlagen ihre Produktidee zur Marktreife zu entwickeln und zu optimieren:
  • Dreidimensionales Drucksystem Objet Connex 350
  • 3D-CAD-Arbeitsplätze
    zur Konstruktion von Prototypen oder zum Erstellen von Entwürfen für Kunst- oder Designobjekte
  • Arbeitsplätze zur manuellen Nachbearbeitungund zur Oberflächenbehandlung der Modelle
  • zwei Office-Arbeitsplätze, Kompakt-Küche und sichere Aufbewahrungsmöglichkeiten für Unterlagen und Modelle

Vorteilhaft für die weitere Entwicklung der Jungunternehmen sind die räumliche Nähe zum Merseburger Technologie- und Gründerzentrum mitz sowie die Anbindung an die Rapid- Prototyping-Labore der Hochschule.

Weitere Informationen unter:

www.hs-merseburg.de/forschen/gruenderservice/inkubator-rp/

www.hochschulgruender.net

 

Quelle: Hochschule Merseburg, Hochschulgründernetzwerk Sachsen-Anhalt Süd

 

zum Seitenbeginn

Gefördert vom Bundesministerium
für Wirtschaft und Technologie
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

[12/2008 - 12/2012]

logo_bmwi_1
logo_zim_1
trenn_seiteninfo
rp_home
rp_kontakt rp_sitemap rp_drucker rp_nachoben

Mitteldeutsches Netzwerk Rapid Prototyping c/o mitz GmbH
Tel: +49 (0) 34 61 / 25 99 100 | Fax: +49 (0) 34 61 / 25 99 909 | E-Mail: info (at) rp-netzwerk.de