Logo des Mitteldeutschen Netzwerk Rapid Prototyping – ENFICOS Logo Hochschule Merseburg (FH) Logo Merseburger Innovations- und Technologiezentrum
Programm 6. Mitteldeutsches Forum Rapid Technologien

HTWK Leipzig

Dienstag, 29. Oktober 2019

Plenarveranstaltung: 3D-Druck in der Anwendung

 

Hörsaal, Raum N01, Erdgeschoss

Moderation: Peter Schulze

08:30 Uhr Start der Kooperationsbörse
09:30 Uhr Eröffnung und Moderation
  Peter Schulze, HTWK Leipzig
  Grußworte
  Mark Mietzner, Rektor der HTWK Leipzig
Ministerialdirigentin Barbara Meyer, Sächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
10:00 Uhr Entwicklungstrends im metallischen 3D-Druck
Bernhard Müller, Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU
10:30 Uhr Opportunities and Chances of Additive Manufacturing - different Approaches
Eric Klemp, voestalpine Additive Manufacturing Center GmbH
11:00 Uhr Der größte 3D-Drucker der Welt, ein virtuelles Museum und Citizen Science 2.0 - Perspektiven einer Naturwissenschaftlichen Revolution
Ronny Maik Leder, Stadt Leipzig, Naturkundemuseum Leipzig

11:30 Uhr

Mittagspause
Besuch der Kooperationsbörse

 

Sektion 1


Hybride Fertigung

 

Raum N70, Erdgeschoss

Moderation: Rinje Brandis

13:00 Uhr Ganzheitliche Prozesskette im Additive Manufacturing - von der Idee bis zum Fertigteil
Rinje Brandis, DMG MORI Academy GmbH
13:25 Uhr Additive Fertigung in der industriellen Prozesskette
Florian Feucht, REALIZER GmbH
13:50 Uhr Vorstellung einer Prozesskette zur Fertigung von hochbelastbaren Funktionsflächen an SLM-Bauteilen
Matthias Horn, Laserinstitut Hochschule Mittweida
14:15 Uhr Additive Fertigung mit Lasersintern (SLS): Pulverwerkstoffe und Bauteilqualität
Manfred Schmid, inspire AG
14:40 Uhr 3D-Druck mit faserverstärkten Kunststoffen - Einblicke in Material und Prozess
Friedrich Zerling, Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Sektion 2


Biomedizinische und medizintechnische Anwendungen

 

Hörsaal, Raum N01, Erdgeschoss

Moderation: Jens Bliedtner

13:00 Uhr Biochemische Modifizierung von Chips und Implantaten
Annette G. Beck-Sickinger, Universität Leipzig
13:25 Uhr Neue technologische Strategien und Materialien für den 3D-Druck in biomedizinischen Anwendungen
Michaela Schulz-Siegmund, Universität Leipzig
13:50 Uhr Mit Highspeed vom 3D-Scan zum 3D-Druck von orthopädischen Helmschalen
Jörg Matthes, Hochschule Mittweida
14:15 Uhr Entwicklung einer Prozesskette zur Herstellung patienten-individueller 3D-Reichweitenmodulatoren für die Partikeltherapie
Michel Layher, Ernst-Abbe-Hochschule Jena
14:40 Uhr Ausgedruckt in einem Guss - 3D-Druck im medizinischen Modellbau
Jana Klammer, Forschungszentrum Ultraschall gGmbH

15:05 Uhr

Kaffeepause
Besuch der Kooperationsbörse
   

Sektion 3


3D-Druck und Urformtechnik

 

Raum N70, Erdgeschoss

Moderation: Jörg Matthes

15:30 Uhr Anwendung des 3D-Druck in den Prozessen der Gießereiindustrie
Norbert Demarczyk, ACTech GmbH
15:55 Uhr Vom Prototypen zur Serie - die Verbindung von Werkzeugbau, 3D-Druck und 3D-Scanning als technologische Chance für das Feingießen
Gert Pistol, Pistol GmbH
16:20 Uhr Produktion einsatzfähiger Kleinserien über die additive Fertigung
Karl Hoppe, Rapidobject GmbH
16:45 Uhr Numerische Simulation Prozess bedingter Eigenspannungen in 3D-Druckteilen
Andreas Krombholz, Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

   

Sektion 4


3D-Druck in der Gesellschaft

 

Hörsaal, Raum N01, Erdgeschoss

Moderation: Dietmar Glatz

15:30 Uhr Rechtliche Aspekte additiver Fertigungsverfahren - alles neu beim Schutz von IP-Rechten, den Liefer- und Leistungsbeziehungen und der Datensicherheit!?
Marco Müller-ter Jung, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
15:55 Uhr 3D-Erfassung und 3D-Ausgabe in der Kriminaltechnik
Rainer Schubert, Landeskriminalamt Sachsen
16:20 Uhr 3D-Druck - Potentiale für gerichtsverwertbare kriminaltechnische Untersuchungen
Stefan Holtzhausen, Technische Universität Dresden
16:45 Uhr Erfahrungsbericht: Die Trumpf TruPrint 1000 im universitären Einsatz aus Anwendersicht
Rüdiger Bähr, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

ca.
17:00 Uhr
Ende der Tagung

 

 

Stand: 03.09.2019 (Änderungen vorbehalten)

 

zum Seitenbeginn

Gefördert vom Bundesministerium
für Wirtschaft und Technologie
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

[12/2008 - 12/2012]

logo_bmwi_1
logo_zim_1
trenn_seiteninfo
rp_home
rp_kontakt rp_sitemap rp_drucker rp_nachoben

Mitteldeutsches Netzwerk Rapid Prototyping c/o mitz GmbH
Tel: +49 (0) 34 61 / 25 99 100 | Fax: +49 (0) 34 61 / 25 99 909 | E-Mail: info (at) rp-netzwerk.de